🚣Bootsurlaub in Deutschland

Die ganze Familie in ein Boot versammeln und aufgeht es!

Die ganze Familie in ein Boot versammeln und aufgeht es! Besonders in Mecklenburg-Vorpommern eignen sich die Gewässer für sanfte Bootstouren mit der Familie. Die andere Besonderheit ist — hier können Boote teilweise sogar führerscheinfrei bewegt werden. Das Schaukeln im Wasser ist die attraktivste Methode, um im Sommer Urlaub zu machen!

Kleine Reise für die große Familie

Nicht nur Erwachsene mögen es im Sommer, den wackligen Boden unter ihren Füßen zu spüren. Selbst die Kleinsten von uns — Babys lieben es einfach, wenn das Boot wackelt. Dabei strampeln sie sich von links nach rechts, um nicht hinzufallen. Die Schiffe betrachten gehört ebenfalls zu den Lieblingsritualen der Großen und Kleinen. Meistens mieten sich Familien sogenannte Hausboote in einer Größe von 13 Meter. Das Hausboot wird eine oder zwei Wochen zum neuen Zuhause der Familie.

Auf den Binnengewässern von Mecklenburg-Vorpommern tummeln sich zu der Saisonzeit ungefähr 500 Hausboote. Im Jahr 2000 wurde ein Charterführerschein eingeführt. Dieser erlaubt es bis zu 600 Kilometer, auch ohne den Besitz eines Bootsführerscheins zu fahren. Dabei können Sie die schönsten Orte und Gewässer von Mecklenburg-Vorpommern entdecken. Somit nehmen jedes Jahr immer mehr Familien dieses Angebot wahr. Mit einem bis zu 15 Meter langen Hausboot können Familien die Strecke von 600 Kilometer durch Mecklenburg-Vorpommern, ohne Bootsführerschein fahren. Dabei darf allerdings die Höchstgeschwindigkeit von 15 km/h nicht überschritten werden.

Fachkenntnisse sind unvermeidbar

Natürlich brauchen Sie wenigstens die grundlegenden Kenntnisse der Bootssteuerung. Daher bekommen Sie als angehender Kapitän eine dreistündige Einführung. Die Einführung umfasst Theorie und Praxis der Bootsführung. Wichtige Regeln — Vorfahrtsregeln werden beigebracht. Anschließend geht es aufs Wasser. Den angehenden Kapitänen wird schnell klar, dass die Führung eines Hausbootes dem Fahren auf einer Autobahn ähnelt. Solange die Wasserstraße gerade und übersichtlich ist, stellt die Steuerung des Hausbootes überhaupt kein Problem dar. Genau wie beim Autofahren ist die schwierigste Übung, das Einparken des Hausbootes.

Geraten Sie bloß nicht in Panik. Auf dem Wasser lautet die oberste Regel: »Immer die Ruhe bewahren«! Das Steuer wird leicht nach rechts gedreht und anschließend wird abgewartet. Das Boot muss reagieren. Nun wird gegengesteuert und vorsichtig eingeparkt. Alles muss ruhig und unter höchster Konzentration erfolgen.

Der Familienspaß geht erst jetzt los

Sobald Sie mit Ihrer Familie das Boot verlassen und das Land betreten, dürfen Sie die Weste ausziehen. Als ein mögliches Ausflugsziel eignet sich Waren. In Waren können Sie das Naturkundemuseum Müritzeum besuchen. Hier können Sie Deutschlands größtes Süßwasseraquarium bewundern. In dem Aquarium werden Ihnen alle Süßwasserfische aus Deutschland vorgestellt.

Des Weiteren ist der Müritz-Nationalpark einen Besuch wert. Der Nationalpark ist einer der wenigen naturbelassenen Großlandschaften in Deutschland. Über 320 Quadratkilometer erstreckt sich der Park. Im Park gibt es 117 Seen und sehr viele Wälder.

Die Attraktion für die ganze Familie wird vermutlich der Kletterwald in Waren. In drei bis zwölf Metern Höhe machen Sie eine Tour zwischen verschiedenen Bäumen und hektarweise grüner Landschaft unter Ihnen.

Etwas weniger Nervenkitzel verspricht Ihnen die Sommerrodelbahn. Diese befindet sich in Malchow. Kinder ab drei Jahren dürfen mit der Mama oder dem Papa durch die Kurven heizen. Der angrenzende Affenwald kann in Ruhe bewundert werden, während die Wagen auf die notwendige Höhe hochgezogen werden. In dem Affenwald wohnt eine große Familie der Berberaffen. Die Affen leben im Freigehege und warten gespannt auf neue Besucher.

NEU (Doku) nordstory: Sommerstress auf der Wasserstraße - Wenn Freizeitkapitäne im Stau stehen


Bootsurlaub in Deutschland ist ein großes Abenteuer für die ganze Familie. Der Vater darf den Kapitän spielen und das Boot steuern. Die Mama und die Kinder dürfen fleißig am Boot mithelfen. Der jüngste Sohn darf vielleicht kurz ans Steuer und sich wie ein echter Kapitän fühlen. Das schwimmende Zuhause stellt ein unvergessliches Abenteuer dar. Das Hausboot ist wie ein Ferienhaus ausgestattet und bietet alles. Sie können kochen, schlafen, ausruhen und sich einfach nur in der Sonne auf dem Deck gemütlich machen. Auf den größten Hausbooten findet sich Platz für bis zu 14 Mitfahrer. Folglich können Sie den Urlaub mit Ihrer Familie und Ihren Freunden zusammen auf dem Boot verbringen. Der Mietpreis des Bootes wird geteilt und der Spaß wird verdoppelt. Bootsurlaub in Deutschland ist eine gute Alternative zum gewöhnlichen Urlaub auf Mallorca oder dem Urlaub in Türkei. Erkunden Sie Ihr eigenes Land und fahren Sie die schönsten Seen und Flusse ab!

Berlin
Logo Paternusbote.de Der Berliner Blogger